průmyslová zóna Holešov
českyenglish chinese russian deutsch
Aktuality |O zóně |O firmě |Investiční projekty |TP progress |Fotogalerie |Odkazy |Kontakty |Východní Morava |Přihlásit se
průmyslová zóna Holešov  průmyslová zóna Holešov  průmyslová zóna Holešov

über das gewerbegebiet

verkehrsanbindung

technologický park progress
banner

Verkehrsanbindung

Das strategische Gewerbegebiet Holešov verfügt durch seine drei Straßen im Osten, Westen und Norden über eine hervorragende Anbindung an das umliegende Straßennetz. Bei Hulín, nur 6,5 km vom Gewerbegebiet entfernt, befindet sich eines der wichtigsten Autobahnkreuze in der Tschechischen Republik – hier treffen die Autobahn D1 und die Schnellstraße R55 aufeinander. Dadurch ist auch der Anschluss an das Europäische Verkehrskorridornetz TEN gewährleistet. Geplant ist ebenfalls der Bau der Schnellstraße R49, durch die das Gewerbegebiet direkt mit dem Autobahnnetz verbunden sein wird. Das Gewerbegebiet verfügt über einen eigenen Eisenbahnanschluss, der vom Gleis Valašské Meziříčí - Kojetín zwischen den Haltepunkten Holešov – Třebětice abzweigt. Im Umkreis befinden sich mehrere internationale Flughäfen. Dies sind Gründe, die dafür sprechen, dass das Gewerbegebiet Holešov aus der Sicht eines Investors ein idealer Platz für Geschäfte mit der gesamten Europäischen Union ist. 



Holešov wurde auch deshalb als Standort für das strategische Gewerbegebiet ausgewählt, da es über die Autobahnnetze oder Bahnkorridore einfach und bequem zu erreichen ist. 
  
Autobahnnetz
D1     Prag (D5 – Nürnberg, D8 – Dresden) – Brno (Österreich) – Ostrava (Polen)
R55   Olomouc – Břeclav (D2 – Slowakei)
R49   Hulín – tschechisch-slowakische Grenze 
  
Flughäfen
Das strategische Gewerbegebiet Holešov liegt in der Nähe mehrerer Flughäfen. Nur eine Autostunde entfernt befinden sich gleich drei zivile Flughäfen - Kunovice, Brno-Tuřany und Ostrava-Mošnov.
Nicht weit entfernt liegen darüber hinaus die Flughäfen Prag, Wien und Bratislava. Von Wichtigkeit ist außerdem der nur 20 Autominuten vom Gewerbegebiet entfernt liegende, bisher überwiegend militärisch genutzte Flugplatz in Přerov-Bochoř. Auf Initiative der Bezirke Zlín und Olomouc, auf dessen Gebiet sich der Flugplatz befindet, wurde ein Projekt ins Leben gerufen, das eine Mischnutzung (militärisch und zivil) unter besonderer Berücksichtigung des Gütertransports vorsieht. Das Projekt wird auch mit Mitteln aus den Strukturfonds der Europäischen Union finanziert.
  
CZ Kunovice (LKKU). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  . . 40 Minuten
CZ Brno-Tuřany (LKTB) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .  45 Minuten
CZ Ostrava-Mošnov (LKMT) . . . . . . . . . . . . . . 60 Minuten
CZ Praha-Ruzyně (LKPR).  . . . . . . . . . . . . . . . 150 Minuten 
A Wien .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .200 km
SK Bratislava. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170 km
  
Eisenbahn
Das strategische Gewerbegebiet Holešov ist als einziges seiner Art in der Tschechischen Republik an die Bahn angeschlossen. Direkt auf das Gelände führt ein Schleppgleis, das von der Strecke Valašské Meziříčí – Kojetín abzweigt. Diese Strecke kreuzt in Hulín das Gleis 330, das Bestandteil des 2. Transitkorridors ist und zum Transeuropäischen Schienennetz für Güterverkehr (TERFN) gehört.
25.10.2010
© 2008 - 2010 - Všechna práva vyhrazena